Erfahrungsbericht: CoGAP Gen-Test – Stoffwechselanalyse

image1.jpg

Du bist dir nicht sicher, ob LowCarb die richtige Ernährungsform für dich ist? Es gibt einen Test, der deine Entscheidung beeinflussen könnte. Vor 2 Jahren habe ich eine Gen-Anylse zur Stoffwechselbstimmung von CoGAP (Variante MetaCheck-Fitness) machen lassen.  Hierzu wurde mit einem Wattestäbchen eine Probe aus meinem Mund entnommen und im Labor analysiert. Weitere Informationen findet ihr hier.

Logo_Typ_Beta.png

Das Ergebnis bei mir war der sogenannte Beta-Stoffwechseltyp, was bedeutet, dass ich Kohlenhydrate stark in Körperfett umwandele und  Kohlenhydrate allgemein schlechter verstoffwechselt werden als beim Bevölkerungsdurchschnitt. Es ergab sich hieraus die Empfehlung nicht mehr als 50% der täglichen Nahrung in Form von Kohlenhydraten zu konsumieren, des Weiteren 28% Fett und 22% Proteine.
Der Test gibt auch eine Empfehlung für die Anzahl der Mahlzeiten pro Tag an, bei mir sind dies 3 Mahlzeiten am Tag mit einem Abstand von 5-6 Stunden.

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE-Homepage) liegt die Empfehlung für Proteine von 0,8 g pro Kilo Körpergewicht. Bei Proteinen wurde mir, auf Grund meines Stoffwechsels, eine Menge von 1,2 – 1,5 Gramm pro Kilo Körpergewicht empfohlen. Auch Fette verstoffwechselt mein Körper sehr gut, es wird jedoch trotzdem Empfohlen nicht zu viele Fette zu konsumieren, da diese Herz und Kreislauf belasten und da man gerade in Bezug auf die Reduzierung von Körpergewicht am leichtesten auf Fette in der Nahrung verzichten kann. Diese Ansicht teile ich, denn häufig wird in LowCarb Diäten zu einem hohen Fettkonsum geraten, damit tue ich mich jedoch sehr schwer und setze eher auf eine proteinreiche Ernährung.

Der Test gibt jedoch nicht nur eine Empfehlung für die Ernährung, sondern auch für die optimale Sportvariante. Bei mir hat sich ergeben, dass mein Training bei 1 Std. in 40 Minuten Ausdauertraining und 20 Minuten Schnellkraftsport unterteilt werden sollte. Ein konstantes Ausdauertraining soll bei mir somit am effektivsten sein, zudem sollte ich beim Krafttraining mehr auf Wiederholungen setzen als auf ein hohes Gewicht.

Mit dem Test erhält man auch den Zugang zu einem Portal mit Rezepten und kann sich auch ein Rezeptbuch bestellten, welches auf den persönlichen Stoffwechseltyp abgestimmt ist. Die Rezepte und auch die Funktionalität des Portals haben mir damals nicht so gut gefallen, sodass ich dieses nicht genutzt habe.

Fazit
Für mich „Nice to know“ … um ein Bewusstsein für sich und die Funktionalität seines Körpers zu erhalten, hierzu finde ich den Test wirklich sehr sinnvoll. Mir haben die Ernährungspläne einfach nicht so zugesagt und ich muss auch sagen, dass der Test mich damals nicht zu einem Überdenken meiner Ernährung gebracht hat. Ich dachte ehr „na super ich vertrage Kohlenhydrate nicht so gut, dachte ich mir schon..“, aber das wars für mich dann auch. Was mir wirklich sehr gut gefallen hat, waren die Listen mit Lebensmitteln, durch farbliche Kategorien (rot, gelb, grün) erkennt man schnell, welche Lebensmittel für den Stoffwechseltyp geeignet sind und welche eher gemieden werden sollten. Die Kosten für den Test sind je nach Anbieter und Umfang der Beratung unterschiedlich. Laut CoGap kostet der Test heute Durchschnittlich 330 Euro.

Heute sehe ich den Test auch noch etwas anders, denn er bestätigt mir, dass ich mit meiner Ernährung genau das richtige tue! Der Test kann somit sicherlich eine Entscheidungshilfe für jeden sein, der überlegt etwas an seiner Ernährung zu ändern 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s